HISTORIE

BÜRGER

VEREINE

MUNDART

ZEITZEUGEN

FOTOALBUM

GESCHICHTEN

STARTSEITE

FAVORITEN


           Abteilung Tischtennis










Im Jahre 1977 unternahm man den Versuch, die Abteilung wieder ins Leben zu rufen. Ein mündlicher Antrag von Roland Pfaffmann an die damalige Vorstandschaft des Turn und Sportvereins reichte, um das Vorhaben auf den Weg zu bringen. Dem Vorschlag der Vereinsführung eine Interessenversammlung einzuberufen, folgten mind. ein Dutzend begeisterte, zum Teil altgediente Sportler des TSV, aus deren Runde Werner Kohl (damaliges Vorstandsmitglied) zum Abteilungsleiter auserkoren und in der darauffolgenden Mitgliederversammlung in diesem Amt bestätigt wurde.
Trotz der Dominanz des Fußballsports in der Gemeinde besuchten anfänglich mindestens 30 Jugendliche die Übungsstunden. Für den Trainingsbetrieb zeigten sich Klaus Mattern, Günther Kapp und Roland Pfaffmann verantwortlich.
Der Meldebogen der ersten Herrenmannschaft setzte sich aus folgenden Spielern zusammen: Günther Kapp - Jürgen Koch - Roland Pfaffmann - Werner Kohl - Armin Jung - Klaus Mattern - Jürgen(Paulo) Schmidt - Jürgen Brand - Ludger Heissler - Karl Heinz Täffner und Martin Pietzsch.
1978 übernahm Günther Kapp die Abteilungsleitung. Gemeldet wurden in diesem Jahr zwei aktive Mannschaften und eine Jugendmannschaft. 1979 kam noch eine männliche und eine weibliche Schülermannschaft hinzu und im gleichen Jahr errang die 1.Herrenmannschaft die Meisterschaft in der Kreisklasse und etablierte sich über Jahre hinweg, zu einer festen Größe in der Kreisliga.
Im Jahr 1980 organisierte die Tischtennisabteilung zusätzlich eine Dorfmeisterschaft, an der jeder teilnehmen durfte, der "KEINEN" gültigen Spielerpass besaß.
1.Sieger Helmut Krauß
2.Sieger Heinz Ehleiter
3.Sieger Norbert Wendte
Bis heute hat die TT-Dorfmeisterschaft einen festen Platz im Bockenheimer Ortsgeschehen.
Innerhalb der Abteilung, wird jährlich, im Modus "Jeder gegen Jeden", der Vereinsmeister ermittelt.
1987 musste die 1.Herrenmannschaft erstmals den Weg zurück in die Kreisklasse antreten, schaffte aber in der darauffolgenden Spielrunde, den sofortigen Wiederaufstieg. 1989 richtete man das TT-Verbandsgemeindeturnier aus.
1990 übernahm der bis dahin als Jugendleiter fungierende Volker Griebel das Amt des Abteilungsleiters. Die 1. Mannschaft stieg wieder in die Kreisklasse ab, die 2.Mannschaft verpasste knapp den Aufstieg. Eine zu diesem Zeitpunkt gemeldete 3. Mannschaft erreichte einen 6. Platz und wurde nach der Runde wegen Spielermangels wieder abgemeldet.
Nach einjähriger Amtszeit übergab Volker Griebel die Abteilungsleitung an Volker Spieß.
Beim Verbandsgemeindeturnier in Obrigheim, im Jahr 1992, errang Phillip Bohrmann und Stefan Böshenz den Turniersieg als Zweiermannschaft.
Achim Ehleiter war der erste Champion, der nach den Siegen beim Dorfturnier 1993/94 und 95, den, von der Ortsgemeinde gestifteten Wanderpokal, behalten durfte. Der Wanderpokal der Vereinsmeister ging nach dreimaligem Sieg (1991/92/93 an Jürgen Koch. Der Vereinsmeister 1994/95 und 96 hieß Volker Griebel, der ebenfalls den Wanderpokal behalten durfte.
Auf einer außerordentlichen Mitgliederversammlung im März 2003 übergab Volker Spieß, nach langjähriger Amtszeit, die Abteilungsleitung an Michael Bretscher und übernahm gleichzeitig (mit einer Gegenstimme) dessen Position als Beisitzer in der Vorstandschaft. Zahlreiche Aktivitäten und liebevoll geplante Vereinsausflüge, zeugten in der Tischtennisabteilung des TSV-Bockenheim immer von vorbildlichem Sportgeist und hervorragender Kameradschaft.

zurück zur Seite "Turn u. Sportverein Bockenheim"

Copyright © 2001 by www.bockenheim-historie.de   Copyright © 2001 by www.bockenheim-historie.de



[STARTSEITE] [WEGBESCHREIBUNG] [GÄSTEBUCH] [FAVORITEN] [KONTAKT] [INFO]